logo

Presse

WTCE - World Conference on Timber Engineering

WTCE

World Conference on Timber Engineering

Die renommierte und internationale Veranstaltung für Ingenieurholzbau, Holzwerkstoffe und Design von Holzkonstruktionen zieht Forschende, Architektinnen und Architekten, Ingenieure, Berater und Bauherren, Unternehmer, Projektentwickler, Hersteller und Anbieter aus der ganzen Welt an. Die WTCE 2016 fand vom 22 – 25 August in Wien statt und wurde von der TU Wien organisiert. Wir freuen uns besonders darüber, dass unsere Kielstegtechnologie vom Komitee des WTCE ausgewählt wurde einen Beitrag dieses Anspruchsvollen Programmes zum Thema geklebte Hochleistungsbauteile aus Holz bringen zu dürfen.

WTCE

World Conference on Timber Engineering

The famous international conference for wooden construction engineering, wooden materials and design of wooden structures attracts researchers, architects, engineers, consultants, owners, businesspeople, project developers, manufacturers and suppliers from all over the world. The WTCE 2016 is taking place from 22 – 25 August in Vienna and is being organized by Vienna University of Technology. We are especially happy that the WTCE committee chose us to give a presentation on our Kielsteg technology as part of the programme on high-performance glued wooden construction elements.

Kielsteg Materialpreis 2015

Pressemitteilung

Graz, 16. November 2015

Kielsteg bekommt für herausragende Materialkompetenz in qualitativ hochwertiger Umsetzung den Materialpreis 2015 in der Kategorie Holz und Holzwerkstoffe.

Seit 10 Jahren betreibt das Institut raumPROBE die materialAUSSTELLUNG & materialDATENBANK für Architekten und Planer in Deutschland mit Sitz in Stuttgart. Mit dem materialPREIS prämiert das Institut im jährlichen Wechsel einerseits Hersteller für besondere Materialinnovationen und Entwicklungen andererseits.

In Sieben unterschiedlichen Kategorien mit klarem Fokus auf die Materialität wurde der materialPREIS in diesem Jahr 2015 erstmals auch Architekten und Planer für außergewöhnliche Projekte vergeben, die qualitativ, innovativ oder visionär Material in ihren Projekten eingesetzt haben. Mehr als 200 Einreichungen bewarben sich um die erste Auszeichnung in den neuen Kategorien: Beton & Stein, Holz & Holzwerkstoffe, Glas & Keramik, Kunststoff & Biopolymer, Metall & Legierung, Textil & Leder, sowie Farbe & Dekor.

Die Vielfalt und hohe Qualität der Projekte veranschaulicht auf eindrucksvolle Weise das Interagieren von Kreativität und Materialkompetenz. Die Auszeichnung ehrt uns sehr, zumal sie auch für unsere konsequente Markterweiterung von Kielstegbauelementen in Form nachhaltiger und technisch bemerkenswerter Holzbauprojekte in Deutschland steht. Kielstegbauelemente stehen für Leistungsfähigkeit, und große Spannweiten im Holzbau, sowie einer klaren Nachhaltigkeit im Umgang mit der Ressource Holz. Die typische Anwendung sind Dachkonstruktionen für Gebäude, wo flexible Raumnutzung und frei bespielbare Flächen von Vorteil sind wie beispielsweise Kindergärten, Schulen, Gewerbebauten, etc. Kielsteg ist ein gelungenes Beispiel made in Styria von den Unternehmen Kulmer, ZMP und Kielsteg die durch Innovation eine klare Differenzierung zum kompetitiven Marktumfeld schaffen.

Artikel Weekend

Unsere Geschäftsführerin Frau Bmst. Ing Hannelore Feichtinger gab für die Weekend ein Interview. Die Weekend mit über 1 Mio. Leser wöchentlich ist das auflagestärkste Magazin Österreichs in der Kategorie "wöchentlich".

Jahreshauptversammlung der Waldwirtschaftsgemeinschaft Almenland


Obmann Hubert Klammler, Festredner Christian Liebminger ? Holzbau Kulmer, Kassier Martin Stockner (v. l.).

(Foto: WWG Almenland)

Artikel aus der Woche:

Die Waldwirtschaftsgemeinschaft Almenland lud zur Jahreshauptversammlung in den GH Ederer am Weizberg ein. Mit dabei das Holzbauunternehmen Kulmer, wo Produktionstechnik und Projektabwicklung des Unternehmens im Fokus standen.

Bei der Waldwirtschaftsgemeinschaft Almenland widmete man sich im Jahr 2014 den Fachthemen Einheitswert Neu, der Stückauswertung bei der Holzabrechnung und dem Gesamtthema Holzabfuhr. Neben der Befahrbarkeit der Forststraße wurde auch die Holzbereitstellung thematisiert. Die Praxistage fanden bei den Familien Macher in Mortantsch und Lackner in Arzberg statt.
Kernkompetenz zeigen die Waldbauern immer wieder wenn es um besondere Bäume geht. So wurde der Maibaum für die 10-Jahresfeier des Golfclub Almenland und der Weihnachtsbaum für die Stadtgemeinde Weiz gesponsert.
„Profis am Werk“ heißt es bei der Firma Kulmer aus Pischelsdorf, ein Profi am Rednerpult war Christian Liebminger vom Holzbau Kulmer. Das Unternehmen mit einer 50 jährigen Firmengeschichte trägt die Auszeichnung „Patent des Jahres 2013“ mit der innovativen Holzbaumethode dem Kielsteg. Holz ist in vielen Bereichen ein konkurrenzloser Baustoff mit den Vorteilen. Für ein Gebäude mit Holzbauweise sind etwa nur 1/5 der LKW Transporte gegenüber Ziegel & Beton erforderlich. Holz minimiert somit wesentlich die Verkehrsbelastung.
In den Grußworten spricht LAbg. Erwin Gruber über die Sorge, dass die Angriffe auf das Eigentum so weit gehen können, dass eine Bewirtschaftung der Wälder nicht mehr möglich ist. Der Wald mit seinen Leistungen von sauberem Wasser, sauberer Luft und als Erholungsgebiet kann nur durch Bewirtschaftung erhalten bleiben.

Waldverband Stmk Obm. Paul Lang gratulierte der WWG Almenland für die herausragenden Leistungen, jährlich zwei Veranstaltungsreihen von Stammtischen und Praxistagen zu veranstalten.
Besonders betroffen zeigt sich Lang von den aktuellen Eisbrüchen an den Bäumen welche regional bis zum Totalschaden führten. Über die Gemeindeämter soll eine Schadensmeldung gemacht werden, es gibt Entschädigungen dafür.
ÖR. Ernst Hofer Berichtete über die Regionserweiterung mit der Energieregion Weiz Gleisdorf welche 2014 vorbereitet wurde und in diesem Jahr neu startet. Am Beispiel der Fa. Almholz wurde aus einer bäuerlichen Initiative ein regionales Paradeunternehmen.
Der Holzmarktbericht von Josef Krogger zeigt, dass trotz des Schadholzes durch den Eisbruch die Preise noch leicht gestiegen sind. Der Absatz läuft reibungslos, der regelmäßige Kontakt zum Waldhelfer ist aber trotzdem unerlässlich.
FaktenMit aktuell 1.138 Mitgliedern, einer Flächenausdehnung von 25.000 ha und einem Holzeinschlag von 80.- 130.000 fm gehört die Waldwirtschaftsgemeinschaft Almenland zu den forstlichen „big playern“ in der Branche. Das 1.000ste Mitglied, die Familie Maria und Alfred Planer stammt aus Puch und wurde im Jahr 2010 in der WWG Almenland begrüßt.
Die Waldwirtschaftsgemeinschaft Almenland ist ein Zusammenschluss von Waldbesitzern auf Vereinsbasis. Die WWG ist dabei auf Bezirksebene in den Waldverband Weiz und auf Länderebene in den Waldverband Steiermark eingebettet.

Seit 2011 wird zusätzlich ein eigener Forst- Frauenstammtisch mit eigenem Thema, mit großem Erfolg veranstaltet. Hier haben speziell die Forst- Betriebsführerinnen die Möglichkeit ihre Themen mitzugestalten.

ORF - Steiermark Heute Beitrag - Bewegende H?user

Werkstätten und Fertigungszentrum Töging

Das erste größere Bauprojekt mit Kielsteg-Elementen in Deutschland

ORF - Steiermark Heute Beitrag

Artikel im A3 Bau - Das österreichische Baumagazin

 
 
logo

Kulmer Bau GesmbH & CoKG und Kulmer Holz-Leimbau GesmbH, Weiz / Stmk., A-8212 Pischelsdorf, Hart 65
Telefon 0 31 13 / 33 88 -0, Fax 0 31 13 / 85 20 -85, Mail office@kulmerbau.at, Web www.kulmerbau.at

Das Bauunternehmen Kulmer zählt zu den erfolgreichsten steirischen Baufirmen für Bau, Holzbau und Beton; Das Arbeitsgebiet erstreckt sich
weit über die Oststeiermark hinaus über Graz, Weiz, Südsteiermark, Obersteiermark bzw. der restlichen Steiermark bis ins Burgenland